Zur Navigation

header image

Welche Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung sind in Österreich verboten?

Österreich hat im Vergleich zu vielen anderen Staaten ein durchaus sinnvolles und ausgewogenes Gesetz, um die künstliche Befruchtung zu regeln. Insbesondere ist es im Gegensatz zu Deutschland erlaubt, hier sämtliche Eizellen zu befruchten und anschließend zur Chancenerhöhung tatsächlich die erfolgreichsten Embryonen für den Embryotransfer zu verwenden. Damit steigt allein schon aus diesem Grund die Schwangerschaftsrate gegenüber dem Nachbarstaat Deutschland um etwa 3 bis 5 %. Im Vergleich zu Spanien ist jedoch bei uns die Eizellspende verboten, wobei dieser Umstand vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte als gleichheitswidrig erkannt wurde. Dies aus dem Grund, da in Österreich die Samenspende erlaubt ist. Daher ist in diesem Punkt schon in nächster Zeit mit einer Gesetzesänderung zu rechnen.

Zu den Fragen…